Zitate mit Seine
(1. bis 9. von 106)

Mehr Zitate:1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

Der Mensch beurteilt alles durch seine Abstraktionen, das Gute, das Böse, die Tugend, das Verbrechen. Seine Rechtsformen sind seine Waage, seine Gerechtigkeit ist blind, diejenige Gottes sieht, darin liegt alles.

Zitat von Honoré de Balzac

Ehe man anfängt, seine Feinde zu lieben, sollte man seine Freunde besser behandeln.

Zitat von Mark Twain

Der Held zeigt wohl seine Narben, aber nur der Bettler seine Wunden.

Zitat von Jean Paul

Das Tier wird durch Umstände zu Umständen gebildet, daher seine innere Vollkommenheit und seine Zweckmäßigkeit nach außen.

Zitat von Johann Wolfgang von Goethe

Dass ein Mann seine Geliebte prügelt, das ist eine Selbstverstümmelung, aber dass er seine Frau schlägt, das ist Selbstmord.

Zitat von Honoré de Balzac

Auf seine Freiheit verzichten, heißt auf sein Menschsein, auf die Menschenrechte, ja selbst auf seine Pflichten verzichten.

Zitat von Jean-Jacques Rousseau

Es ist noch nicht entschieden, was törichter ist: seine Geliebte zu seiner Frau oder seine Frau zu seiner Geliebten zu machen.

Zitat von Arthur Schnitzler

Der Engländer liebt die Freiheit wie sein rechtmäßiges Weib, er besitzt sie [...]. Der Franzose liebt die Freiheit wie seine erwählte Braut. Er glüht für sie, er flammt. Der Deutsche liebt die Freiheit wie seine alte Großmutter.

Zitat von Heinrich Heine

Das Wahre kann bloß durch seine Geschichte erhoben und erhalten, das Falsche bloß durch seine Geschichte erniedrigt und zerstreut werden.

Zitat von Johann Wolfgang von Goethe

Mehr Zitate:1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

Weitere Zitate (alphabetisch):

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z

Home | © 2017 nlich.com | Impressum Datenschutz Haftungsausschluss