Zitate von Marie von Ebner-Eschenbach
(1. bis 9. von 181)

Mehr Zitate:1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21

Dem großen Publikum ist ein Buch nicht leicht zu schlecht, sehr leicht aber zu gut.

Zitat von Marie von Ebner-Eschenbach

Der Zufall ist die in Schleier gehüllte Notwendigkeit.

Zitat von Marie von Ebner-Eschenbach

Die meisten Nachahmer lockt das Unnachahmliche.

Zitat von Marie von Ebner-Eschenbach

Ausnahmen sind nicht immer Bestätigung der alten Regel. Sie können auch Vorboten einer neuen Regel sein.

Zitat von Marie von Ebner-Eschenbach

Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.

Zitat von Marie von Ebner-Eschenbach

Der Umgang mit einem Egoisten ist darum so verderblich, weil die Notwehr uns allmählich zwingt, in seine Fehler zu verfallen.

Zitat von Marie von Ebner-Eschenbach

Eine Erkenntnis von heute kann die Tochter eines Irrtums von gestern sein.

Zitat von Marie von Ebner-Eschenbach

Die kleinsten Sünder tun die größte Buße.

Zitat von Marie von Ebner-Eschenbach

Das Alter verklärt oder versteinert.

Zitat von Marie von Ebner-Eschenbach

Mehr Zitate:1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21

Home | © 2017 nlich.com | Impressum Datenschutz Haftungsausschluss