Zitate von Jean-Jacques Rousseau
(1. bis 9. von 134)

Mehr Zitate:1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15

Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muss, was er nicht will.

Zitat von Jean-Jacques Rousseau

Die Erbsünde erklärt alles, nur nicht ihren Grund.

Zitat von Jean-Jacques Rousseau

Die Entsagungen sind vergänglich, ihr Lohn aber bleibt beständig.

Zitat von Jean-Jacques Rousseau

Die Einbildungskraft, die das verschönt, was man begehrt, verlässt es im Besitz.

Zitat von Jean-Jacques Rousseau

Die Eigenliebe bringt mehr Wüstlinge hervor als die Liebe.

Zitat von Jean-Jacques Rousseau

Die Demütigung der Eigenliebe vermehrt die Betrübnis der abgewiesenen Liebe.

Zitat von Jean-Jacques Rousseau

Die christliche Liebe mordet nicht. Die Liebe zum Nächsten treibt uns nicht, ihn zu erwürgen.

Zitat von Jean-Jacques Rousseau

Die Betrachtung des menschlichen Elends aber macht den Weisen stets maßvoll.

Zitat von Jean-Jacques Rousseau

Die Bäume, die Sträucher, die Pflanzen sind der Schmuck und das Gewand der Erde.

Zitat von Jean-Jacques Rousseau

Mehr Zitate:1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15

Home | © 2017 nlich.com | Impressum Datenschutz Haftungsausschluss